Wir feiern gerne zusammen. Auch zukünftige Eltern mit Ihren Kindern sind eingeladen daran teilzunehmen. Hier ein kleiner Einblick in unsere Feste:

Erntedank

Nach der Kartoffelernte und den selbst zubereiteten Lehmkartoffeln im Feuer, die dann doch sehr lecker schmeckten, rückte das Erntedankfest immer näher.

Immer wieder konnten wir diesen Herbst mithelfen, auch bei der Karottenernte.

Am Morgen unseres Erntedankfestes suchten wir gemeinsam den Acker nach gewachsenen Schätzen ab. Jeder durfte sich seinen Gemüseschatz selbst aussuchen und diesen ernten. Mit den Bollerwägen wurden verschiedenste Gemüsesorten zum Kindergartenplatz befördert und versteckt, bevor die Eltern zum Festbesuch kamen. Voller Freude suchten wir zuerst passende Verstecke aus, bevor wir unsere Mitte mit vielen anderen Gaben des Ackers schmückten. Endlich konnten wir mit den Eltern zusammen feiern und Danke sagen, für alles Herrliche, das auf dem Acker gewachsen ist. Nach unserem Herbstlied: „Bunt sind schon die Wälder“ und dem Spiel mit den Fingern „Der Daumen sagt: Der Herbst ist da! Der Zeigefinger ruft: Hurra! Hurra! … “durfte jedes Kind seinen Schatz aus dem Versteck holen und in der Mitte präsentieren. Anschließend ließen wir uns das frische Gemüse und die selbst von uns Kindern zubereiteten Dips an der frischen Luft schmecken. Mit Erntetanz, Gitarrenspiel und Tanz verabschiedeten wir uns in das kommende Wochenende.

20191011_112713

Lichterfest

Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir

Lange haben wir uns auf unser Lichterfest vorbereitet und Laternen dafür gebaut. Das war gar nicht so einfach. Vom Tag der offenen Tür waren noch Wichtelhäuschenbaumscheiben übrig, die sollten unsere Bodenplatten sein. So konnten wir sie gleich weiter verwenden. Wir bohrten Löcher und steckten Stecken als Webrahmen. Vom Girlanden nähen gab es auch noch Stoffreste, wir rissen Stoffstreifen und webten unsere Laternen. Was man aus Übriggebliebenem alles Schönes bauen kann. Manchem fiel noch ein, Naturmaterial dazwischen zu bauen und so entstanden ganz einmalige Kunstwerke.

 

Sie waren versteckt unter Tüchern, als wir uns mit Freunden und unserer Familie am Bringplatz versammelten. Endlich,  nach einer kurzen Begrüßung wurden unsere Laternen mit Bienenwachslichtern angezündet und wir konnten sie in die Nacht tragen.

Wir machten uns auf den Weg zu unserem Kindergartenplatz. Vorne weg fuhr das Elektromobil mit der Gitarrenspielerin und wir sangen unsere Lichterlieder. In den Bäumen und in den Hecken hingen kleine Glaslaternen, die uns den Weg zeigten.

Am Platz brannte schon das Lagerfeuer und wir wurden zu einem kleinen Theaterstück eingeladen.

Wir begegneten Emma Ente, die sich eine Laterne gebaut hatte und spazieren ging, dabei ihr Licht bestaunte und sich daran wärmte. Als sie andere Tiere traf, teilte sie mit ihnen ihr Licht und so wurde aus einer kleinen Flamme ein kleines Lichtermeer.

Teilt Euer Licht! Wir schenkten unseren Familien und Freunden Licht und so wurde unser Kindergartenplatz warm erleuchtet.

Mit Punsch und Happen von einem leckeren Buffet, das unsere Eltern organisiert hatten, wärmten wir uns am Feuer, bevor wir mit unseren Laternen nach Hause gehen konnten.

20191020_182958
Bauernhofkindergarten 2

Advent und Weihnachten

Stallweihnacht

Seht ich verkünde Euch eine große Freude!

Viele Menschen kommen zur Stallweihnacht unseres Hofes und wir gehen gemeinsam hinein in die wundersame Begebenheit vor 2019 Jahren in der Stadt Bethlehem mit einem KrippenMITspiel. Keiner will einem daher gewanderten jungen Paar eine Bleibe geben. Im Stall finden Maria und Josef Zuflucht und ein Engel verkündet den Hirten bei ihrer Schafherde eine große Freude. Erst sind die Hirten erschrocken gehen aber dann doch mit dem Stern und dem Engel zum Stall.

Wir sind mittendrin und erfahren mit allen Sinnen: Wie fühlt es sich an, wenn die Tür wieder geschlossen wird und die Fremden bleiben draußen? Ist ein Stall eine gute Herberge? Es ist im Stall wärmer als draußen, die Tiere geben Sicherheit und Geborgenheit. Aber bequem wie in einer Stube ist es nicht. Der Engel bringt uns allen eine Botschaft. Wir hören aufmerksam und machen uns mit dem Hirten auf den Weg um all das Wundersame zu bestaunen.

 

20191216_093921
Advent - Ich trage ein Licht in die Welt hinein